23. Türchen 2020

Mittwoch, 23. Dezember 2020

Liebe Turnerinnen,
Liebe Turner,

das Jahr 2020 wird in der Chronik des Turnverein 1868 e.V. Bad Orb als eines der ungewöhnlichsten Jahre seit Gründung eingehen. Geplant waren viele Großveranstaltungen, sowohl im sportlichen als auch im kulturellen Bereich, sowie viele sportliche Wettkämpfe.

Die Corona-Pandemie hat uns jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht und das Vereinsleben ausgebremst.

Dennoch haben wir in den vergangenen 12 Monaten einiges gemeinsam auf die Beine gestellt, worüber es sich zu berichten lohnt.

Viel Spaß bei unserem Jahresrückblick.
Dieter Engel

Januar 2020

Positiv und voller Tatendrang sind wir im Januar in das noch jungen Jahr gestartet. Während die Ski-Abteilung die Pisten unsicher machte, hatte die Tischtennis-Abteilung am 11. Januar zu einem vereinsinternen Tischtennis-Turnier eingeladen. An vier Tischen bei zwei Gewinnsätzen wurden viele spannende Partien ausgetragen.

Eine Woche spät traf sich der Vorstand zu einem Vereinsworkshop. Gemeinsam mit Moderatoren des Hessischen Turnverbands arbeitete man an Zukunftsstrategien für den Verein.

Grund zum Jubeln hatte unsere Triathlon-Damenmannschaft „Bad Orb – Gesund im Spessart“. Die Sportlerinnen mit Abteilungsleiter Jürgen Metzler und Coach Adi Kohr erhielten die Auszeichnung „Damenmannschaft des Jahres 2019“.

Februar 2020

Anfang Februar räumte unser Tischtennis-Nachwuchs bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften ordentlich ab.

Die Bundesliga-Damen sicherten sich auch den zweiten Titel „Mannschaft des Jahres“ der Sparkassen-Sportstiftung.

Unter dem Motto „Zwerge“ war das Blasorchester des TV Bad Orb auch wieder bei den Fremdensitzungen mit von der Partie. Ebenso spielte man am Rosenmontag auf.

Die TV-Senioren feierten ebenfalls die 5. Jahreszeit bei einer nachmittäglichen Kappensitzung mit einer Vielzahl an Programmpunkten.

März 2020

Am 7. März feierte unser Ehrenmitglied Ewald Schnarr seinen 70. Geburtstag nach. Zu diesem Anlass überbrachte das TV Blasorchester musikalische Glückwünsche. Es sollte das einzige Ständchen in diesem Jahr werden…

Denn dann kam der Lockdown und der Vorstand musste seine erste Veranstaltung, die Jahreshauptversammlung, auf unbestimmte Zeit verschieben. Ebenso musste der komplette Übungsbetrieb eingestellt werden, so dass das gesamte Vereinsleben zum Erliegen kam.

Im weiteren Verlauf des Monats März wurden alle Groß-Veranstaltungen abgesagt. Sowohl das Whitsun-OpenAir als auch das Köhlerfest wurden gecancelt; das Blasmusikfestival auf das Jahr 2021 geschoben. Auch der MTB-Hessencup wurde ersatzlos gestrichen.

Vorstands-Sitzungen werden seitdem virtuell durchgeführt.

Die Serie „TV-Gesichter“ wurde gestartet.

April 2020

Es passierte nichts…

Sowohl für die Handball- als auch für alle Tischtennis-Mannschaften wurde die jeweilige Saison frühzeitig für beendet erklärt. Michael Lik musste sich von seinem Traum des IronMan Hawaii im Herbst 2020 auf unbestimmte Zeit verabschieden. Ebenso war nicht klar, wie die Triathlon-Wettkämpfe des Bundesliga-Damen-Teams durchgeführt werden sollten.

Um jedoch nicht ganz den Kontakt zu den Mitgliedern zu verlieren, haben die Vorstandsmitglieder Lara Bangert und Jasmin Wolf die „Spessart-Bank Challenge“ ins Leben gerufen. Sämtliche aufgestellten Bänke sollten fotografiert werden.

Mai 2020

Nach den Lockerungen im Mai konnten wir den Übungsbetrieb unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften wieder aufnehmen. Dank unserer sportlichen Leitung – Petra Joffroy, Werner Bantel und Felix Reehe – war der TV Bad Orb einer der ersten Vereine im Main-Kinzig-Kreis, der das Vereinsleben wieder etwas in Gang gebracht hat.

Juni 2020

Die Damenmannschaft „Team Bad Orb – Gesund im Spessart“ absolvierte virtuelle Radrennen in den eigenen vier Wänden. Im Endklassement der „Zwift-Tri-Series“ belegte das Team den dritten Rang.

Zum ersten virtuelle Wettkampf der Bundesliga-Saison traf sich die Damenmannschaft im Hotel Margarethenhof von Margarethe und Jochen Engel (zuständig für die Mitgliederverwaltung) und belegte sensationell den 2. Platz.

Juli 2020

Die Kreiswerke Main Kinzig planten an der Turnerwiese eine neue Stromleitung zu verlegen. Aufgrund der guten Kontakte von Rolf Metzler (Mitglied im Festausschuss) zu den Kreiswerken entstand die Idee, den Stromanschluss auf der Turnerwiese zu erneuern. Finanziert wurde die neue „Turnerleitung“ durch Crowdfunding. „Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir zusammen – diese Chance können wir uns nicht entgehen lassen“, so Christopher Blos, Initiator der Aktion.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches DANKESCHÖN an alle, die durch eine Spende das Projekt unterstützt haben.

5. Platz im zweiten Bundesliga-Rennen

„Schon jetzt sind wir mit der Saison sehr zufrieden und wissen, wir sind absolut konkurrenzfähig in der ersten Liga. Unsere Unsicherheit, ob wir bestehen können, ist auch dank der Neuzugänge von Stephanie und Dörte verflogen. Stephanie ist die 100 Meter im Schnitt in 1:17 Minuten geschwommen und Lisa ist nicht mehr so weit weg. Im Schwimmen haben wir mächtig aufgeholt. Jetzt gehen wir selbstbewusst in die Vorbereitung für das letzte Rennen,“ so Mannschaftsführerin Dana Wagner abschließend.

August 2020

Florian Brosch absolvierte den „Pitz Alpine Glacier Trail“ erfolgreich. Nach 11.35h konnte Brosch um 10.35h in Mandarfen ins Ziel laufen und belegte den vierten Gesamtplatz aller 80 Starter.

Frieda Heim sicherte sich gleich zwei Hessenmeister-Titel. Sowohl im Zeit- als auch im Bergzeitfahren eroberte unser Nachwuchstalent den ersten Podestplatz.

Mit neuem Streckenrekord und einer Zeit von 8:24:17 Stunden über die Langdistanz (3,8 Kilometer, 180 Kilometer, 42 Kilometer) im sächsischen Lohsa beweist Michael Lik erneut sein Können auf der Langstrecke und holt den Gesamtsieg des „KnappenMan“.

Nach den Sommerferien stieg auch das Blasorchester endlich wieder in den Probenbetrieb ein. Hierfür wurde das Sängerheim zur Verfügung gestellt.

September 2020

Leider konnte corona-bedingt auch das Turnerbratfest auf der Turnerwiese nicht stattfinden. Mit dieser Tatsache wollten sich Lara Bangert, Jasmin Wolf, Carina Fritz, Petra Joffroy, Felix Reehe und Werner Bantel nicht abfinden und riefen erstmalig das „Bratfest to Go – Dein Beffsteck für Zuhause“ ins Leben.

Mit über 200 Beffsteaker war das Bratfest ein großer Erfolg, der allgemein viel Lob und Anerkennung fand.

Die Jahreshauptversammlung fand erstmalig in der Turnergeschichte im September, und zwar unter Hygienevorschriften in der Großturnhalle statt. Dabei verabschiedeten wir unseren langjährigen 2. Vorsitzenden Stefan Acker, sowie den bisherigen Kassierer Stefan Brosch und Christopher Blos (Stellv. Geschäftsführer).

Bei den Vorstandswahlen konnte alle Ämter besetzt werden, auch die lange geplante Beitragserhöhung haben die anwesenden Mitglieder beschlossen.

Oktober 2020

Und wieder schossen die Zahlen in die Höhe. Sowohl die Leichtathletik- als auch die MTB-Abteilung stellten den Trainingsbetrieb erneut ein. Der Liga-Betrieb für Handball und Tischtennis wurde ausgesetzt.

Ende Oktober mussten wir erneut den kompletten Sport- und Probenbetrieb runterfahren.

Auch ein geplantes Konzert des Blasorchesters im „Park vor dem Bahnhof“ musste wieder abgesagt werden.

November 2020

Und wieder passierte nichts…

Dezember 2020

Nun sind wir bereits beim 23. Türchen angekommen.

Werner Bantel (2. Vorsitzender) und seine Elfen Petra, Carina, Jasmin und Lara haben es geschafft. Gemeinsam wurden nicht nur 24 Türchen mit unterschiedlichen Inhalten gefüllt, parallel gab es noch zweit weitere Aktionen am ersten Dezemberwochenende.

Während unsere TV-Senioren am 4. Dezember mit einem Barbarazweig überrascht wurden, klopfte der Nikolaus bei unserem Nachwuchs am 5. Dezember an die Türe und überbrachte einen Boppereiter.

Beitrag teilen auf