4. Türchen 2020

Freitag, 04. Dezember 2020

Heute ist der sogenannte „Barbaratag“. Der 4. Dezember ist Barbara von Nikomedien gewidmet. Der Überlieferung zufolge war sie eine christliche Jungfrau und Märtyrerin des 3. Jahrhunderts. Aus diesem Grund widmen wir dieses Adventskalendertürchen der Tradition des Barbarazweigs. Ein Zweig, bevorzugt von einem Obstbaum, der am 4. Dezember abgeschnitten und in eine Vase gestellt wird, mit dem Ziel, dass dieser am 24. Dezember blüht. Nach regionalem Volksglauben bringt das Aufblühen der Barbarazweige Glück im kommenden Kirchenjahr, welches am 1. Advent beginnt.


Barbarazweig

Sowohl Zweige von Kirsch- und Pflaumenbaum sind besonders hierfür geeignet.

Die Blütenknospen benötigen zum Aufbrechen einen Kältereiz, der normalerweise das vorzeitige Blühen verhindern soll. Da es bis jetzt noch keine dauerhaft kalten Nächte gegeben hat, müssen wir uns mit einem kleinen Trick behelfen. Die Zweige daher für 12 bis 14 Stunden in die Tiefkühltruhe legen. Im Anschluss an die Kältetherapie die Zweige schräg anschneiden und über Nacht in lauwarmes Wasser stellen. Am folgenden Tag können die Zweige mit normal temperierten Wasser versorgt werden. Dieses alle drei bis vier Tage wechseln.

Bei guter Pflege blüht der Zweig an Heilig Abend.

Und auch Christoph von „Die Sendung mit der Maus“ hat sich dem Thema angenommen. Schaut doch einmal dort vorbei: https://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/barbarazweige.php5


Lasst uns gerne ein Bild an adventskalender@tv-bad-orb.de zukommen, wo ihr euren Barbarazweig aufgestellt hat.
Mit dem zu Verfügung stellen der Fotos erklärst du dich mit einer Veröffentlichung auf den Social-Media-Kanälen des Turnverein 1868 e.V. Bad Orb sowie auf dieser Webseite einverstanden.
Verlinkt uns gerne auf Facebook und Instagram.

Beitrag teilen auf