TV-GESICHTER #4: MARTIN WOLL

Wir wollen die zwangsweise Vereinspause nutzen und Euch die Gesichter des TV Bad Orb vorstellen.

Steckbrief
Name: Martin Woll
Abteilung: ehemals Männerriege
Mitglied seit: 1971
Vorstandstätigkeit: Geschäftsführer

Fragen

Sportliche / Musikalische Erfolge:

  1. Platz im Leichtathletik Dreikampf beim Gauturnfest 1991 in Rodenbach
  2. Platz mit der 4 x 100 m Staffel der Männer bei den Kreismeisterschaften 1993 in Gelnhausen
  3. Platz im Leichtathletik Dreikampf bei den Gauhallenmehrkampf-meisterschaften 1993 in Bad Orb 

Was war dein schönstes Turnfest-Erlebnis:

Deutsches Turnfest 1983 in Frankfurt: Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung im damaligen Waldstadion mit der Gymnastik „Anno Dazumal“ choreographiert von Huber Engel

8. Landesturnfest Fulda 1985 : Auftritt der Männerriege mit Gymnastik und Bau der 5-stöckigen Pyramide im Stadion Fulda. Persönliche Bestzeit im 100m Lauf von 11,85 Sekunden.

Deutsches Turnfest 1987 in Berlin: Zweimaliger Auftritt der Männerriege mit der Schlafgymnastik an einem Abend vor jeweils 4.000 Zuschauer im ICC Berlin. 

Welcher Dienst bei einer Veranstaltung ist dir in Erinnerung geblieben:

Thekendienst am Freitagabend beim 1. Internationalen Blasmusikfest mit Einzug sämtlicher Orchester. Das war für mich damals Gänsehaut pur.

Warum engagierst du dich für den TV Bad Orb?

Ich konnte mit Hilfe des Turnverein meine sportlichen Erfolge erzielen und habe viele schöne Stunden mit der Turnerfamilie auf den zurückliegenden Turnfesten erlebt. Ich möchte durch mein jetziges Engagement dem Verein etwas zurückgeben.

Was schätzt du an der Turngemeinschaft?

Den Zusammenhalt und die Gemeinschaft.

Wie isst du deine TV Pommes?

Nackisch ohne Ketchup oder Majonäse

Vervollständige den Satz: „Der Turnverein Bad Orb ist für mich…

…über viele Jahre wie eine zweite Familie gewesen.“


Beitrag teilen auf