„Orb-Boys“ blicken zufrieden auf die Triathlon-Saison zurück

Die Bad Orber Bundesligamannschaft der Damen hat in diesem Jahr mit der Süddeutschen Meisterschaft in der zweiten Triathlon Bundesliga ganz Großes erreicht. Die Herrenteams sind indessen mit dem Erreichen sicherer Mittelfeldplatzierungen in den Endtabellen der jeweiligen Ligen zufrieden.

Auf Regionalligaebene im Duell mit dem SVG

Die erste Orber Herrenmannschaft tritt nun mehr seit 2011 in Deutschlands dritthöchster Triathlonliga, der Regionalliga Mitte, an.  Alles in allem halten sich die Orber Buben in dieser Liga wacker. Seit dem letzten Jahr haben die Kurstädter mit dem befreundeten SV Gelnhausen heimische Konkurrenz in der Regionalliga bekommen. Etwas zu knabbern hatten die Orber dann doch 2018, als der SVG in der Endtabelle in ihrer Premierensaison vor ihnen landete. Dies machten die erfahrenen Orber in dieser Saison deutlich besser. In der Endtabelle des Jahres 2019 belegen das Team „Bad Orb – Gesund im Spessart“ Rang acht, der SVG landete auf dem neunten Tabellenplatz aller elf Teams. Die Rennen fanden in Freilingen (TVO Platz 9, SVG Platz 10), Darmstadt (TVO Platz 5, SVG Platz 9), Viernheim (SVG Platz 5, TVO Platz 7) und Baunatal (SVG Platz7, TVO Platz 8) statt. Mit dem Duell an der Spitze zwischen der dritten Mannschaft des DSW Darmstadt und der ersten Mannschaft von Eintracht Frankfurt hatten beide heimischen Vereine wenig zu tun. Final sicherte sich der DSW Darmstadt die Regionalligameisterschaft. Den Aufstieg wiederum nimmt die Frankfurter Eintracht in Anspruch, da vom DSW Darmstadt bereits ein Team in der zweiten Bundesliga vertreten und der Aufstieg deshalb nicht möglich ist.

Die Zweite Mannshaft des TV Bad Orb: Gefestigt in Hessens höchster Liga

Nachdem die zweite Mannschaft des Team „Bad Orb – Gesund im Spessart“ nach Gründung und den darauf folgenden vier Aufstiegen in Serie nunmehr schon im dritten Jahr in Hessens höchster Triathlonliga – nur eine Ebene unter der ersten Mannschaft – agiert, scheint die zweite Garde in dieser Liga im gefestigten Mittelfeld angelangt. Platz sechs aller zwölf Teams in der Endtabelle der ersten Liga belegt dies eindrucksvoll. In Bottendorf (Platz 3), Griesheim (Platz 7), Münster/Dieburg (Platz 7) und Baunatal (Platz 9) bewiesen die Kurstädter stets Leistungen entfernt vom Tabellenkeller. Teilweise weit entfernt, denn vor allem beim Auftakt konnte das Team den ersten Podestplatz in Hessens höchster Liga feiern. Und selbst wenn gegen Ende der Saison etwas die Luft ausging, so bewies im Jahr 2019 auch Bad Orbs zweite Mannschaft ihre Ambitionen.

Beitrag teilen auf