Senioren besuchen das THW

Nachdem im Vorjahr die Bad Orber Feuerwehr besucht wurde, stand in diesem Jahr ein Besuch beim Technischen Hilfswerk (THW) auf dem Besuchsprogramm der Turnverein-Senioren. In großer Zahl hatten sich die Senioren am Stützpunkt des THW eingefunden, um sich über die Aufgaben und Ausrüstung des THW zu informieren, einer für Bad Orb und Umgebung wichtigen Institution in Not- und Katastrophenfällen.

Christoph Rieger, Leiter der Ortsgruppe Bad Orb, informierte, dass die Orber Gruppe 1962 von seinem Vater gegründet wurde. Derzeit hat die Ortsgruppe 58 erwachsene Mitglieder und 20 in der Jugendgruppe, wo seit 18 Jahren der Nachwuchs ausgebildet und gefördert wird. Die Aufgaben des THW sind vielfältig, beispielsweise Absicherung bei Großveranstaltungen, Sturm- und Unwetterschäden, Personensuche etc. Für den aktiven Einsatz stehen 40 Mitglieder bereit, aufgeteilt in drei Gruppen: dem ersten Bergungstrupp, dem zweiten Bergungstrupp und drittens die Fachgruppe Elektrik/Wasser, ausgestattet mit den dafür erforderlichen Geräten- und Fahrzeugen.

Manche Veranstaltungen in Bad Orb wären ohne die Hilfe- und Unterstützung durch das THW gar nicht möglich, beispielsweise das Köhlerfest, bei dem das THW für Elektrizität und Frischwasser (5.000 Liter) sorgt. Die Jugendgruppe ist alljährlich beim Entsorgen der Christbäume aktiv, so sieht man das THW auch als tatkräftige Helfer beim Umwelttag, dem „Winterzauber“ oder beim Blasmusikfestival und vielen sonstigen Veranstaltungen. Auch auswärts sind die Aktiven tätig, da das THW ja eine bundesweite Einrichtung ist mit ca. 700 Ortsverbänden. So konnte mit einem großen Stromaggregat beim großflächigen Stromausfall in Westfalen eine ganzer Straßenzug mit Strom versorgt werden und auch beim Elbe-Hochwasser war man zweimal im Einsatz. Darauf weisen kleine Hinweisschilder hin, welche an den beteiligten Einsatzfahrzeugen angebracht sind, die ebenfalls besichtigt wurden.

Für den Besuch beim THW hatten die Senioren wieder tatkräftig Kuchen gebacken. Der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf ist für die Jugendarbeit des THW. Mit dem Erlös lassen sich sicherlich einige Wünsche erfüllen. Die Seniorenmitglieder verabschiedeten sich voller Dank und Achtung für den verantwortungsvollen Dienst des THW für Bad Orb. Zu verdanken ist dies auch dem Gründer der Ortsgruppe Eduard Rieger, an den ein Gedenkstein im Außengelände hinweist.

Beitrag teilen auf