Musik kennt keine Grenzen

Auch nach 29 Jahren erfreut sich das Internationale Blasmusikfestival der Jugend Europas in Bad Orb größter Beliebtheit.

Bad Orb ist in diesem Jahr erneut Schauplatz des Internationalen Blasmusikfestivals der Jugend Europas. Seit nunmehr 29 Jahren findet das Festival für Musiker und Musikliebhaber alle zwei Jahre jeweils im September statt und hält drei Tage lang die Kurstadt in Atem.

Als man 1989 das Internationale Blasmusikfest in Bad Orb aus der Taufe hob, wusste man wohl nicht, welche Erfolgsstory mit diesem ersten musikalischen Treffen beginnen wird. Im ersten Jahr begrüßte man zehn Kapellen, einschließlich den zwei örtlichen Orchestern, aus fünf Nationen mit – mutig gerundet – 600 Musikerinnen und Musikern.

Heute, knapp 30 Jahre später, haben sich die Teilnehmerzahlen mehr als verdoppelt. 33 Orchester aus 13 Nationen werden zum diesjährigen Festival vom 07. bis zum 09. September 2018 in der Kurstadt erwartet. Auch die Tatsache, dass sich für das kommende Blasmusikfest Orchester von Italien bis Island und von Belgien bis Russland angemeldet haben, unterstreicht die Beliebtheit dieser Veranstaltung weit über die Landesgrenzen hinaus.

„Ich bin stolz, dass die Kern-Elemente des Festes seit 1989 Bestand haben“, so Elmar Egold, der als Moderator, Unterstützer und Mitinitiator seit der ersten Stunde dabei ist. „Der traditionelle „Einzug der Nationen“ am Freitagabend, die Platzkonzerte auf der großen Konzertmeile am Samstag und das Großkonzert mit Festumzug am Sonntag sind damals wie heute fester Bestandteil des Festivals. Und die Gänsehaut bei der Europahymne ist heute noch die gleiche wie 1989“.

Auch in diesem Jahr prägen ein fröhliches Miteinander der Menschen, eine ausgelassene Stimmung und die Neugier auf die Gastorchester aus ganz Europa die Atmosphäre der dreitägigen Veranstaltung der Superlative. Es gilt, keinen Musikwettbewerb mit Gewinnern und Verlierern zu bestreiten, sondern gemeinsam die Blasmusik der unterschiedlichsten Stilrichtungen aus verschiedenen Kulturen und Ländern einem breiten Publikum zu präsentieren.

Das Mega-Event ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bad Orb Kur GmbH, der Bad Orb Marketing GmbH sowie der beiden größten Vereine, dem Turnverein 1868 e. V. Bad Orb und dem Geselligkeitsverein Viktoria Bad Orb 1892 e. V. Hinzu kommen die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer, ohne deren Unterstützung die kulturelle Großveranstaltung nicht zu meistern wäre. Viele Musikliebhaber und Betreuer sind bereits seit dem ersten Fest 1989 dabei, helfen bei der Durchführung und unterstützen das Organisationsteam.

Wer den Turnverein 1868 e.V. gerne mit einem Dienst während des Festivals unterstützen möchte, kann sich gerne per E-Mail an die Geschäftsstelle wenden: geschaeftsstelle@tv-bad-orb.de

Kuchenspenden werden am Samstag, 08. September, im Festzelt am Salinenplatz gerne entgegen genommen.

Quelle (Foto & Text): Bad Orb Marketing GmbH, www.bad-orb.info

Beitrag teilen auf