Archiv

Bericht von den Kreishallenmeisterschaften in Hanau

Kreishallenmeisterschaften der Leichtathleten

Johannes Pfahls siegt zweimal

Am Samstag, den 21.02.2015 fanden die Kreishallenmeisterschaften der Leichtathleten in Hanau in der August-Schärttner-Halle statt. Vollig überraschend wurde Johannes Pfahls Kreismeister im Weitsprung. Dazu stand er noch im Kugelstoßen der männlichen Jugend U16 auf dem Siegerpodest. Mit 12,47m im Kugelstoßen hatte er seine Konkurrenz fest im Griff.

Der ein Jahr jüngere Linus Wiecha wurde im Kugelstoßwettbewerb Fünfter der M14. Im Weitsprung wurde Linus Zehnter. In der M14 war auch Marco Mühl am Start. Mit 4,98m im Weitsprung sprang Marco auf Rang 2. Parallel zum Weitsprungwettbewerb fand auch der 60m-Hürdenlauf statt. Hier siegte Marco in 10,00 Sekunden. Aufgrund einer Verletzung konnte Marco die weiteren Wettbewerbe der Veranstaltung leider nicht mehr wahrnehmen.

Am Sonntag, den 22.02.2015 trat der TV Bad Orb mit drei weiteren Schülern/innen zu den Kreisbestenkämpfen in Hanau in der August-Schärttner-Halle an. Sieger im Kugelstoßen der männlichen Jugend M13 wurde Erik Halterbeck. Mit 7,19 lag Erik klar in Front. Dazu wurde Erik Achter im Weitsprung. Maike Acker vertrat die Farben des TV Bad Orb in der Altersklasse W10. Sie wurde Neunte im Weitsprung mit 2,77m. Justin Röder trat in drei Disziplinen an. Gleich morgens um 9:00 Uhr gelang Ihm das Husarenstück. Er wurde mit 1,22m Zweiter eines spannenden Hochsprungwettbewerbs in der Altersklasse M11. Danach konnte sich Justin für den 60m-Endlauf qualifizieren. Hier belegte er in guten 8,16 Sekunden Rang 6. In einer starken Weitsprungkonkurrenz mit über 15 Teilnehmern schrammte Justin mit 3,62m knapp an einem Podiumsplatz vorbei, also Rang 4.

 

Hier ist Justin Röder bei der Siegerehrung im Hochsprung auf Rang 2.

2015 februar 001 a

 

Das Bild zeigt Erik Halterbeck bei der Siegerehrung der M13 im Kugelstoßen:

2015 februar 004 a