Tischtennis KW 12

Tischtennis Bad Orb Turnverein

Ergebnisse KW 12:

Herren

  • BL        Turnerschaft Großauheim – TV Bad Orb I   9:6
  • 1. KK    TV Bad Orb II   – TTG Topspin Hanau III      9:0
  • 1. KK   TV Lützelhausen IV  – TV Bad Orb III             6:9
  • 3. KK   TV Bad Orb IV   – TFC Steinheim IV                9:0
  • 3. KK   TTV Somborn II  – TV Bad Orb V                      7:7

Jugend 

  • BOL   SG Marbach – TV Bad Orb I                                  5:5
  • 2.KK  TV Meerholz  – TV Bad Orb III                            5:5

Schüler

  • 2. KK  TSV Klein-Auheim – TV Bad Orb III                6:0
  • 3. KK  TV Bad Orb IV – TTC Salmünster IV             0:10

 

Die Woche :

Montag:

Den Startschuss in die Kalenderwoch 12 durfte die 5. Herrenmannschaft mit ihrem Spiel gegen den TTV Somborn geben. Das Spitzenspiel zwischen ersten und zweiten Platz der Tabelle endete mit einem Unentschieden 7:7. Dadurch können die Orber den Abstand zum Tabellenzweiten halten und ihren ersten Platz verteidigen. Die Punkte für Bad Orb machten Thomas und Felix Jeckel im Doppel, Thomas Jeckel (3), Felix Jeckel (2) und Muhamed Saracevic.

Dienstag:

Am Dienstag standen keine Wettkämpfe auf dem Plan. Stattdessen wurde im Schüler-, Jugend- und Herrentraining fleißig für die Spiele am Wochenende trainiert.

Donnerstag:

Die 3. Schüler Mannschaft durfte am Donnerstag in Klein-Auheim spielen aber verlierten gegen den Tabellenführer 6:0.

Freitag:

Das Wochenende läuteten die erste und zweite Herrenmannschaft fast zeitgleich ein. TV Bad Orb I war beim Zweitplatzierten der Bezirksliga Großauheim zu Gast und TV Bad Orb II empfing in der 1. Kreisklasse den dritten Topspin Hanau. Während die zweite Mannschaft von Bad Orb keinerlei Schwierigkeiten hatte und mit 9:0 (27:6 in Sätzen) gewann, musste sich die erste Mannschaft mit 6:9 geschlagen geben. Für Bad Orb I erzielten Aaron Metzler/Sascha Hanselmann, Aaron Metzler (2), Daniel Pfeffer, Simon Brause und Sascha Hanselmann die Punkte und bei dem überragenden Sieg der zweiten Mannschaft Thomas Kern/Markus Hanselmann, Felix Reehe/Marc Kevin Metzler, Daniel Noll/Kevin Koch, Felix Reehe, Daniel Noll, Thomas Kern, Markus Hanselmann, Marc Kevin Metzler und Kevin Koch. Trotz der Niederlage konnte die 1. Mannschaft ihr Saisonziel, den Klassenerhalt, vorzeitig erreichen und die 2. Mannschaft ist noch in greifbarer Nähe zum Erstplatzierten Bruchköbel der nur einen Punkt Vorsprung hat.

Samstag:

Samstags finden normalerweise die meisten Spiele statt wie auch in dieser Woche. Morgens um 10 Uhr war die Schülermannschaft aus Salmünster bei unserer 4. Schülermannschaft zu gast. Die jüngsten Bad Orber Tischtennisspieler blieben leider Chancenlos und verloren 0:10. Fast zeitgleich spielte unsere 3. Jugend in Meerholz. Nach vielen knappen Spielen endete die Partie mit einem Unentschieden. Für Bad Orb holten Jakob und Johann Schmidt im Doppel sowie Niklas Schubert, Jakob Schmidt, Johann Schmidt und Erik Halterbeck im Einzel die Punkte. Um 16 Uhr ging auch das letzte Spiel am Samstag los. Die 3. Herrenmannschaft besuchte Lützelhausen. Trotz einem Fehlstart und einem 0:3 Rückstand nach den Doppeln zeigten sie ihre Stärke in den Einzeln. Letztendlich gewannen sie mit 9:6 und sind damit weiterhin in der vorderen Tabellenhälfte vertreten. Die Punkte für Bad Orb holten Kevin Brüggen (2), Nick Laskowski, Thomas Bothor, Adam Seider (2), Elias Bien und Marcel Schrecke (2).

Sonntag:

Am letzten Tag der 12. KW waren auch noch zwei Spiele angesetzt einmal das Spiel der Herren TV Bad Orb IV gegen den TFC Steinheim IV und das Bezirksoberliga Spiel der Jugend SG Marbach gegen TV Bad Orb I. Der TFC Steinheim musste leider schon im voraus krankheitsbedingt absagen wodurch das Spiel kampflos an den TV Bad Orb IV ging und sie somit weiterhin den ersten Platz der Tabelle mit 4 Punkten Vorsprung halten. In der Bezirskoberliga trennten sich beide Mannschaften nach vielen knappen Spielen mit einem Unentschieden. Die Punkte für Bad Orb holten Cedric Will/Marcel Schrecke, Cedric Will, Marcel Schrecke, Sullyvin Schweitzer und Yannick Will.

 

Beitrag teilen auf