TV Senioren Neujahr

Prosit 2018 !
Die TV-Senioren begrüßen das neue Jahr in der Weidenau.
Mit dem Jahresanfang 2018 beginnt auch das 150-jährige Jubiläum des Turnvereins 1868 e. V. Bad Orb. Indirekt und ohne es zu wissen haben die TV-Senioren dieses Jubiläumsjahr wohl eröffnet.

Nach der Begrüßung durch den Senioren-Obmanns begann der Nachmittag. Wieder haben die Kinder (Johanna Schießer, Johanna Kordt, Sophie Walter und Philipp Strauß) das neue Jahr, erst alleine und dann im Chor mit den Senioren, mit dem Orber Neujahrslied, begrüßt. Daran schloss sich, von Josef Auerbach vorgetragen, das Gedicht „Mit Gott ins neue Jahr“ an.
Das Kernthema dieses Nachmitttages war jedoch der Vortrag von Herrn Kriminalhauptkommissar Peter Bender vom Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach. Fachlich, sachlich und verständlich hat er aus seinem großen Erfahrungsschatz heraus die Anwesenden auf die unterschiedlichsten Gefahren und Möglichkeiten, denen gerade Alleinstehende und auch Kranke ausgesetzt sind, hingewiesen. Die Tricks, die angewendet werden, um an das Geld meist älterer Mitbürger oder Behinderter zu kommen, sind unterschiedlich, vielfältig und werden jeden Tag neu erdacht. Ob es der bekannte „Enkeltrick“ am Telefon; die Bitte um ein Glas Wasser, einen Zettel oder der falsche Handwerker oder falsche Beamte an der Haus- oder Wohnungstür oder gar am Zaun – die Liste lässt sich endlos weiterschreiben – sind, bleibt unerheblich. Zweck ist es immer wieder auf irgendeine Weise an das Geld anderer zu kommen. Hierzu ist es unabdingbar, dass jeder allem Fremden gegenüber sich äußerst neugierig, misstrauisch und skeptisch verhält. Gutgläubigkeit und falsche Hilfsbereitschaft zahlen sich nur für den anderen aus!
Das Telefon und eine Liste mit den wichtigsten Telefonnummern, auch mit der der „Polizeiläden“ in Offenbach und Hanau, sollten immer in greifbarer Nähe sein. Niemand sollte den Kontakt mit der Polizei scheuen. Denn hier sind die Fachleute und hier findet jeder stets Hilfe und Verständnis für seine jeweilige Notlage. Unbedingt wichtig ist aber auch der enge Kontakt zu den Nachbarn!
Ein Vortrag, der viele Informationen enthielt und manchen auch nachdenklich werden ließ.
Nachdem Wilfried Herold die Pläne für das kommende Jahr grob vorgestellt hatte schloss er mit einem passenden Gedicht von Peter Rosegger den Nachmittag.
Auf den Heimweg nahm jeder die besten Wünsche zum Neuen Jahr und die obligatorische Brezel mit.
Nächster Termin:
Montag 5.2.2018 um 14,30 Uhr
im Cafe Kowalski zum Kreppel-Nachmittag

Beitrag teilen auf